Lebensenergie und Widerstandsfähigkeit

Lebens-Energie und Widerstandsfähigkeit

„Woraus aber wächst Selbstvertrauen?… Selbstvertrauen erwächst aus der wiederholt gemachten Erfahrung, sich nach Niederlagen aus eigener Kraft wieder aufgerichtet zu haben. Die Gewissheit, es daher auch künftig zu können….“
(Reinhard K. Sprenger)

Selbstvertrauen und Lebenskraft sind zwei sehr wichtige Begriffe nach der Erfahrung von langer Krankheit. Beide können sehr erschüttert sein nach dem Erlebnis, dass Unvorhergesehenes den gesamten Lebensalltag verändert.

Zu einer guten Stabilisierung von Gesundheit und Freude am Lebensalltag ist die Wahrnehmung von sich selbst wesentliche Grundlage. In Bezug auf den Körper sind wir- zumal nach überstandener Krankheit- sehr achtsam und gehen meist pfleglich mit ihm um. Aber wie ist das mit unserem Geist?

Wie kommt es, dass wir uns immer wieder energielos fühlen? Kraftlos? Zu stark belastet. In diesem Seminar wollen wir an vier Abenden durch gezielte Übungen und Trainings Zugänge zu den inneren Energiequellen aufdecken und mit dieserRessource das eigene „Energiefass“ neu füllen. Damit kann die innere Stärke und Widerstandskraft gefördert werden.

Seminarreihe
„Lebensenergie und Widerstandsfähigkeit“

Seminarleitung: Monika Leifels, Counselor grad. (BVPPT),                                               Gestalttherapie, Biografiearbeit

Termine 2017
14.03.2017  von 18.15 – 20.45 Uhr
21.03.2017  von 18:15 – 20:45 Uhr

Veranstaltungsort:
Begegnungsstätte der Diakonie Mark-Ruhr, Martin-Luther-Straße 9 – 11, 58095 Hagen

Teilnehmer: max. zwölf  Teilnehmerinnen
Kursgebühr: 20,- EUR für beide Veranstaltungen

Kontakt und Anmeldung über die Krebsberatungsstelle.